Autogenes Training für Kinder und Erwachsene

Das Autogene Training ist eine klassische und anerkannte Methode zur Entspannung. Sie wurde entwickelt von Prof. Johannes Heinrich Schultz und entstand aus seiner Arbeit mit der Hypnose. 

 

"Autogen" bedeutet "selbsttätig", und so ist das Autogene Training als selbsttätiges Training zu verstehen, mit Hilfe dessen sich die Übenden sowohl in einen tiefen Entspannungszustand versetzen als auch mit neuer Energie versorgen können. Die Wirksamkeit bei der Linderung verschiedener Beschwerden, zum Beispiel bei Schlafstörungen, ist nachgewiesen. 

 

Beim Autogenen Training gibt es vorgeschriebene Phasen/Übungen, die "Formeln" genannt und nach und nach erlernt werden, wie zum Beispiel die Ruheformel, die Schwere- und Wärmeformel, die Atemformel.

 

Für Menschen mit psychischen Erkrankungen ist der Kurs nicht geeignet.

 

Mit einer entsprechenden Didaktik und Methodik ist das Autogene Training auch für Kinder gut geeignet.

 

Die Formeln werden in Fantasiegeschichten verpackt und sind Teil einer ganzheitlichen kindgerechten Entspannungspädagogik.

© 2023 Ursula Heyden

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte überprüfen Sie die Details in der Datenschutzerklärung und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.